Multicolorgarne und Ebenseer Technik

Auch mit Multicolorgarnen können Sie Ebenseer Kreuzstich sticken. Es gilt hierbei aber, einige Besonderheiten zu beachten. Es gibt zwei verschiedene Arten von Multicolorgarnen, von denen jede eine besondere Arbeitsweise verlangt.

Ombrierte Garne

Als erstes sind die ombrierten Garne zu erwähnen. Diese sind in einer Farbe eingefärbt, jedoch in unterschiedlichen Schattierungen. Es gibt einen Farbrapport, der von hell über mittel nach dunkel und dann wieder über mittel hin nach hell geht.
Wenn Sie mit diesem Garn Ebenseer Kreuzstich sticken möchten und mit einer geraden Fadenzahl arbeiten, brauchen Sie sich nur einen Faden in Rapportlänge abzuschneiden. Dann teilen Sie sich die gewünschte Anzahl von Fäden ab und legen sie zur Hälfte. Achten Sie hierbei darauf, dass gleiche Farben exakt aufeinander treffen. Sie können dann mit der Schlaufenmethode beginnen und sticken, wie gewohnt, die Hintour. Wenn Sie diese beendet haben, vernähen Sie den Faden. Für die Rücktour beginnen Sie jetzt mit einem neuen Faden an genau derselben Stelle. Sie sticken also im Prinzip zwei Hintouren, nur, dass die eine aus Unterstichen, die andere aber komplett aus Deckstichen besteht. Zur Veranschaulichung dazu habe ich für Sie ein einfaches Motiv über fünf Kreuze in der Breite und 27 Kreuze hoch gestickt. Ich zeige Ihnen die Vorder- und Rückseite der Arbeit.

Ein einfaches Motiv


varigated2 varigated2back
VorderseiteRückseite

Komplexe Motive

Die gezeigte Säule ist natürlich ein super einfaches Motiv. Aber, glauben Sie mir bitte, es funktioniert auch bei komplexeren Motiven. Die folgende Abbildung zeigt Vorder- und Rückseite eines Rosenkranzes. Das Motiv ist zweifarbig aufgezeichnet und ist dem Buch "Repertoire des Frises" von Valerie Lejeune entnommen. Die Rosen wurden mit gelbombriertem, die Blätter mit grünombriertem Garn gearbeitet. Die Bilder sind aus Copyrightgründen klein gehalten.

Zweifarbiger Rosenkranz


Multicolorgarne und Ebenseer Technik Multicolorgarne und Ebenseer Technik
VorderseiteRückseite


Fadenanfang
Fadenanfang So sieht der Fadenanfang aus, wenn Sie entweder mit einer ungeraden Stickfadenzahl oder mit Multicolorgarnen arbeiten.

Multicolorgarne

Wenn Sie mit diesen Garnen arbeiten möchten und gleichzeitig eine saubere, gestickte Rückseite haben wollen, dann brauchen Sie hier schon etwas Stickerfahrung.
Bei diesen Garnen ist der Faden in zwei, manchmal auch mehreren, Farben eingefärbt. Und nicht nur das! Die Farbabschnitte sind unterschiedlich groß und tauchen völlig willkürlich auf. Es gibt also keinen Farbrapport. Die Schlaufenmethode können Sie bei diesem Garn grundsätzlich vergessen. Es sei denn, es stört Sie nicht, wenn alles "quietschbunt" ist.
Besser ist der Fadenanfang, den Sie auch bei drei Stickfäden benutzen. Die Wege, die Sie mit diesem Garn gehen müssen, sind etwas komplizierter im Vergleich zu den Ombrégarnen. Es kann vorkommen, dass Sie bei komplexeren Motiven zwei oder drei Kreuze mit Hin- und Rücktouren gestickt bekommen. Um dann weiter zu kommen, müssen Sie unter Umständen mit der Nadel auf der Vorderseite der Arbeit unter diesen Kreuzen durch, um die nächsten Stiche zu arbeiten. Die Arbeit mit solchem Garn erfordert ein Höchstmaß an Konzentration. Selbst einfache Buchstaben stellen hier eine Herausforderung dar.


Alphabetsampler


Multicolorgarne und Ebenseer Technik Multicolorgarne und Ebenseer Technik
VorderseiteRückseite

*Alle angegebenen Preise sind Endpreise zzgl. Versandkosten. Gem. § 19 UStG wird die Mehrwertsteuer in der Rechnung nicht ausgewiesen.
Copyright © 2017 Hamburger Stickladen - Alle Rechte vorbehalten.